Über mich

Sonja Wernet
Psychotherapie

sonja-wernet-psychotherapie

Ich bin 1966 in München geboren.
Ich habe die staatliche Heilerlaubnis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz.

Seit jeher haben mich Menschen sehr interessiert und fasziniert, ich wollte das „Mensch – sein“  in der Tiefe erfahren, ebenso die verschiedenen zwischenmenschlichen Verbindungen.

Zudem haben Reisen eine große Rolle in meinem Leben gespielt, sowohl äußere, als auch innere. Ich habe das Leben (und auch den Tod) in seinen vielfältigen Formen erlebt, verschiedene Kulturen und Religionen kennengelernt und dahinter immer das „eine Göttliche“ erkannt, welches sich lediglich in verschiedenen Aspekten ausdrückt.

Parallel zu den äußeren Reisen war und ist für mich die innere Reise wichtig, sowohl in lichtvolle Seiten, als auch in Schattenbereiche, mit der Intention, diese zu integrieren und zu transformieren.

Für mich ist das Leben ein abenteuerliches „Sich – Entdecken“, ein nie endender Lernprozess. Darum  entschloss ich mich u.a.einmal für ein 15 tägiges Dunkelretreat, bei dem ich ohne äußere Eindrücke und Ablenkungen mein Inneres intensiver kennenlernen konnte. Dabei war ich fünfzehn Tage ununterbrochen in absoluter Dunkelheit und Stille, um wahrzunehmen, was sich dabei offenbarte: Körperempfindungen, Gefühle, Gedanken, zudem konnte ich Energien besser wahrnehmen oder das pure “ Da – Sein“ erleben. Träume waren überdeutlich in dieser Zeit, dadurch war die Möglichkeit gegeben, einen guten Zugang zum Unterbewussten zu bekommen. Diese Zeit erlebte ich als ausgesprochen wertvoll.

Mit 26 Jahren begann ich die erste Psychotherapieausbildung, da ich am eigenen Leib erfahren durfte, wie mir Therapie aus einer 3 jährigen starken Krise heraushalf.

Auf meinem weiteren Weg wurde mir zunehmend bewusst, welche wichtige Rolle unser Körper in der Therapie spielt, da er ein Schlüssel zu unserer Heilung ist. Daraufhin machte ich weitere Ausbildungen, die körperorientierte Methoden miteinbezogen.

Für mich sind Empathie und absolute Annahme des Klienten, so wie er/sie ist, sehr wichtige Werte in der Therapie. Alles darf sein, nichts wird verurteilt. Nur so darf sich alles zeigen und ausdrücken und zuvor eng gesteckte Grenzen dürfen sich weiten, wodurch es leichter ist, aus altgewohnten Mustern herauszukommen. Es geht um ein völlig wertfreies „Sich – Selbst  – Entdecken“ bzw. Wiederfinden.

Die Arbeit, Menschen dabei zu begleiten, erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit.

Ich liebe meinen Beruf!

 

2 jährige Ausbildung in „Integrativer Psychotherapie“ beim ZIP in Regensburg:

  • Klienten-zentrierte Gesprächsführung nach Rogers
  • Gestalttherapie
  • Systemische Therapie
  • Körpertherapie
  • Kognitive, kreative und imaginative Techniken

3 jährige Ausbildung bei Nika Kölbl  – „Synthese –is – Love“

  • Gestalttherapie
  • Systemische Körper – und Atemtherapie
  • Körperorientierte Verfahren (Bioenergetik, Hakomi)
  • Arbeit mit dem inneren Kind
  • Familienaufstellungen
  • Horoskop-Aufstellungen

2 jährige Ausbildung in Reinkarnationstherapie in Köln (Frühere Akademie für Psyche und Soma)

  • Holotropes Atmen
  • Katathymes Bilderleben
  • Rückführungen
  • Tranceinduktion, Entspannungstechniken

Ausbildung zur Focusing –Begleiterin in Fürth bei Ulrike Böhm (über den DAF)

Fortbildungen

  • in Psychologischer Astrologie (bei Nina Klein)
  • Essenztraining (bei Kabir Jaffe und Ritama Davidson)
  • Bewusstheitsübung (bei Christian Meyer)
  • Geistiges Heilen (bei Paul Skorpen, Schüler von Daskalos)
  • Tanztherapie, Yoga, Meditation, u.a.